Tanz im August zu Gast im KINDL

16. und 17. August 2018 um 18 Uhr, 18. und 19. August um 15 Uhr
17. August 2018 um 21.15 Uhr: Meet the Artist

Isabelle Schad
INSIDE OUT

Uraufführung, 180 Minuten, Einlass jederzeit möglich

In ihrer performativen Ausstellung INSIDE OUT zeigt Isabelle Schad choreografische Skulpturen, die in ihren sinnlich-kraftvoll bewegten Formen erfahrbar werden. Ihre Arbeiten situieren sich zwischen Tanz und Bildender Kunst, nähren sich aus ihrer fortlaufenden Faszination an Aikido-Zen, Gemeinschaftsbildung, sowie ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit Laurent Goldring, die sich mit “INSIDE OUT” fortsetzt. Mit feinsinniger Akribie formen sie Körper, Material wie Kleidungsstücke, Stoffbahnen und Bewegung selbst zu Skulpturen, welche ihren eigenen Raum definieren und eine kontemplative Qualität entfalten.

Die Tänzerin und Choreografin  Isabelle Schad  studierte Klassischen Tanz in Stuttgart und arbeitete mit zahlreichen Choreograf*innen, bevor sie 1999 begann, ihre eigenen Arbeiten zu entwickeln. Ihre Recherche konzentriert sich auf die Beziehungen zwischen Körper, Choreografie, (Re)Präsentation, Form und Erfahrung und betrachtet körperliche Praxis als Ort für Lernprozesse, Gemeinschaft und politische Teilhabe.  Ihre  innovativen  Projekte werden in unterschiedlichen Kontexten auf Festivals, in Museen oder theatralen Räumen  international gezeigt. Sie unterrichtet weltweit und ist Ko-Organisatorin des Arbeitsortes “Wiesenburg-Halle” in Berlin. Isabelle Schad praktiziert täglich Zen-Shiatsu und Aikido-Zen. Seit rund zehn Jahren verbindet sie eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Bildenden Künstler Laurent Goldring. 2003 und 2009 war Isabelle Schad bereits bei Tanz im August eingeladen. 

Produktionsleitung: Heiko Schramm. Produktion: Isabelle Schad. Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer Berlin. Gefördert durch: Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Unterstützt durch: Wiesen55 e.V., mit freundlicher Unterstützung des Kroatischen Ministeriums für Kultur und defacto Zagreb, Institut français, Polnisches Institut Berlin, Botschaft des Staates Israel in Berlin.. Weitere Informationen und Tickets unter www.tanzimaugust.de