Sound Performance Raven Chacon
Mit Raven Chacon, Laura Ortman und William Fowler Collins
Samstag, 12. Mai 2018, 20 Uhr, Sudhaus und Maschinenhaus M0, Eintritt frei
In Kooperation mit The American Academy in Berlin

Der Navajo-Komponist und Sound Artist Raven Chacon (Albuquerque, New Mexico) wird an diesem Abend jeweils im Duo mit zwei MusikerInnen auftreten, die ihn seit vielen Jahren begleiten: Laura Ortman (Brooklyn, New York) und William Fowler Collins (Albuquerque, New Mexico). Die beiden improvisierten Sets reichen von bearbeiteten Streichinstrumenten bis zu Bass-betonten elektronischen Klängen; in der Wüste aufgenommene flüsternde Klangsequenzen werden übereinandergeschichtet und prallen als gewaltige statische Klangmauern aufeinander.
Raven Chacon ist auch Mitglied des Künstler-Kollektivs Postcommodity, das 2015 mit Repellent Fence bekannt wurde, einer mehrere Kilometer langen, grenzüberschreitenden Land-Art-Installation zwischen dem amerikanischen Bundesstaat Arizona und Mexiko. Mit The Ears Between Worlds Are Always Speaking und Blind/Curtain war Postcommodity 2017 Teilnehmer der documenta 14 in Athen und Kassel.

 

 

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
Am Sudhaus 3, 12053 Berlin