KESSELHAUS

Kitfox Experimental
Roman Signer
14. September 2014 - 28. Juni 2015

Mit dem Kesselhaus eröffnet das KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst seinen ersten Ausstellungsraum im ehemaligen Brauereigebäude in Neukölln. Mit Kitfox Experimental, einer ortsspezifischen Installation von Roman Signer, wird das imposante, fast 20 Meter hohe Kesselhaus dem Publikum zugänglich gemacht. Die umfassenden Umbauarbeiten im Sudhaus und im Maschinenhaus, wo ein Café und auf drei Stockwerken Flächen für Wechselausstellungen internationaler Gegenwartskunst entstehen werden, sind noch nicht abgeschlossen. Parallel zu einer ortsspezifischen Arbeit im Kesselhaus werden im Maschinenhaus auf 1.200 qm je eine umfassende monografische und eine thematische Ausstellung zu sehen sein.

Neuigkeiten zum Umbau
Seit November 2014 zeichnet das Architekturbüro Dr. Krekeler & Partner für die weitere Sanierung des KINDL verantwortlich. Im Zuge der Bestandsaufnahme der bisherigen Arbeiten wurde deutlich, dass sich der Aus- und Umbau der Ausstellungsflächen des denkmalgeschützten Gebäudes weitaus aufwändiger gestaltet, als bisher angenommen. Der neue Plan von Dr. Krekeler & Partner sieht vor, das Maschinenhaus mit seinen drei Ausstellungsetagen und der neu erschlossenen Ostfassade sowie das Sudhaus mit dem zukünftigen Café König Otto zum Frühjahr 2016 fertig zu stellen. Der Ausbau des Turmes wird zunächst zurück gestellt.

Roman Signer, Kitfox Experimental, 2014

Roman Signer, Kitfox Experimental, 2014


 

KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
Am Sudhaus 2, 12053 Berlin